Und gleich noch ne Idee.

31. August 2021

Wenn einer ein Auto kauft, sollte demjenigen noch im Autohaus schnell mal die Alarmanlage des just erworbenen Fahrzeugs vorgespielt werden. Dann würde sich vielleicht die Person, deren Auto draußen jault, weil ..äh.. warum auch immer. Jedenfalls würde der Besitzer des Fuhrwerks dann wissen, daß er gemeint ist, sich angesprochen fühlen, zu seinem Fortbewegungsmittel eilen und den Alarm wieder ausschalten. Stelle ich mir so vor.


Geometrie für platonische Automobilisten.

4. Juli 2021

Der Würfel ist der Volvo unter den Kugeln.

(Nur, damit es mal irgendwo steht.)


What Corona does to a man.

30. April 2021

Der Friseur ist ein vermeidbarer Kontakt. Das muß ich meiner Cheffin auch jeden Tag verklickern, wenn sie darauf hinweist, daß meine Haare lang seien und die Friseure doch geöffnet hätten. Dabei bin ich noch nicht mal ganz beim fünften Bildchen angelangt, und bis zur 70er-Jahre-Fußballer-Frisur oder gar zur Thomas-Anders-Imitation ist es noch ein langer Weg. Ich hätte auch gar keine Veranlassung, ein Nora-Kettchen zu tragen.


Weiße Weihnachten!

8. Februar 2021

Gerüchten zufolge soll es ja früher™, als alles besser war, wie etwa die Luftqualität im Ruhrgebiet und die Wasserqualität der Emscher, jedes Jahr zu Weihnachten geschneit haben. Meine Kindheit war offenbar nicht früher genug, denn meiner Erinnerung nach war das nur selten der Fall.
Aber jetzt, im Februar 2021, jetzt schneit’s. Und ein Blick in den Kühlschrank versicherte mich darin, daß noch ..äh.. Weihnachten ist. Gelobt sei die Vorratshaltung!


Dinner for one.

31. Dezember 2020

Nämlich mich.

2020: Viel Spökes mit dem Virus. (Es heißt „das Virus“ Aber es heißt ja auch „das Blog“, also was red‘ ich.)

Silvester: Ein zarter Duft nach Raclette und Fondue wabert durch die Straßen und Gassen. In anderen Jahren, in allen anderen Jahren zuvor, wurde er vom Gestank des Schwarzpulvers übertüncht.

2021: Weiterhin viel Spökes mit dem Virus.


Zurück in die Zukunft.

19. November 2020
Die Stimme der Vernunft. Ehrlich. Man muß sich bloß mal darauf einlassen und zwei Stunden in die Ansicht dieses Videos investieren.