Ferngesteuerte Entkupplungsanlage 7862 (12-Volt).

Als ich vor gut einem Jahr den wahnwitzigen Beschluß faßte, mit 30 Jahren Verspätung doch noch 12-Volt-Eisenbahnsets zu sammeln, ging ich Irrsinniger direkt einen Schritt weiter: Und zwar mit Originalkartons! Denn diese Eisenbahnsets sind tatsächlich für die Sammlung gedacht und nicht – anders als vieles andere, was ich so an Lego anschaffe –, um Material für Eigenbauten zu liefern. Also sind die Originalkartons bestens geeignet, um die Modelle stilecht zu lagern. Naja, selbst schuld, denn diese Direktive hat blöde Nebenwirkungen.

Erstens sind Sets mit Originalkarton natürlich teurer in der Anschaffung als loser Kram. Und zweitens… Nee, ich ziehe es anders auf. Dies ist also der Inhalt des besagten Sets. Doppelpunkt. Wie man sieht, ist alles nach Lego-Art fein in Einzelteile zergliedert.

So auch die spezielle Formteilgrundplatte, die so nett ihren vorgeschriebenen Platz im Styropor des Schiebekartons hat. Auf diese soll man neben dem Entkupplungsmechanismus natürlich auch den elektrischen Antrieb sowie die Gleise montieren. Außerdem findet ein Signalmast Platz.

Leider verfolgt Lego hier eine Strategie der Unumkehrbarkeit. Denn sowohl der Kasten mit dem Antriebsaggregat, als auch die eigens für dieses Set gefertigte Mittelleiterschiene werden nicht mit bloßer Noppenkraft auf der Platte gehalten, sondern mit stabilen Klipps.

Die Erfahrung mit einer ladenneuen Weiche 7859 zeigt, daß sich derart verbundene Teile nur mit großem Zerstörungsrisiko trennen lassen.

Hinsichtlich des Antriebskastens ist das nur halb so wild. Selbst wenn es ärgerlich ist, daß ein eigentlich neues Element nun offiziell kaputt ist, führen die abgebrochenen Halteklippse nicht zu einer Funktionseinschränkung. Brächen hingegen die Klippse der Stromschiene ab, läge diese in der Mitte schwimmend auf. Zwar ist dieser Ernstfall bis jetzt nicht eingetreten, aber noch habe ich die Schiene ja auch nicht eingeklippst.
„Warum sollte man da überhaupt wieder irgendwas trennen wollen?“ höre ich den geneigten Leser fragen, und das hat sich offenbar auch Lego selbst gefragt, als sie das Teil in dieser Form herstellten. Die Antwort lautet jedenfalls: „Damit man das Teil wieder im Karton verstauen kann.“ Dafür habe ich ihn schließlich angeschafft. Die Kartons des rollenden Materials hat Lego jedenfalls eigens so gestaltet, daß das jeweilige Modell im Ganzen hineinpaßt.

Und jetzt bin ich zimperlich. Natürlich würde ich sehr gerne diese Entkupplungsfunktion ausprobieren, zumal mir vorliegende Berichte anderer diesem Set nicht durchwegs gute Noten ausstellen. Aber ich traue mich nicht. Bleibt mir also vorerst nur die theoretische Betrachtung. Bis jetzt fragte ich mich zum Beispiel, wieso diesem Set überhaupt solch ein Signalmast beiliegt, wenn doch daran gar kein Signal oder Schild befestigt ist. Meiner Vermutung nach dient jedoch der Mast dazu, auf einige Entfernung, am Trafo sitzend, besser abschätzen zu können, wo genau die zu trennende Kupplung plaziert sein muß. Na, irgendwann werde ich es natürlich doch mal feststellen.

Advertisements

2 Responses to Ferngesteuerte Entkupplungsanlage 7862 (12-Volt).

  1. Micha sagt:

    Hallo Jojo.

    Dass der Signalmast für eben besseren Sichtkontakt da ist, war auch meine Vermutung. Warum LEGO dann aber nicht mal ein Schild oder eine Lampe dran gebaut hat, versteh ich auch nicht.

    Ansonsten halte ich von Lagerung im Originalkarton nicht so viel. Ich kann zwar den Reiz nachvollziehen, aber vermutlich bin ich zu sehr Spieler und will das Ganze ausprobieren.

    Aber: Sehr schöner Beitrag.
    Ist die Formgrundplatte diesselbe wie bei einer Weiche?

    Micha

    • Jojo sagt:

      Die Formplatte ist nicht dieselbe wie bei einer Weiche. Ich vermute, daß das schwarze Hebelchen dasselbe Formteil ist, aber die Weichenplatten haben schräge Ansätze fürs abweichende Gleis und außerdem nicht die Noppen für einen Signalmast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: