Thema: Vitrinen.

Aus den Kommentaren:
„Jojo, berichte uns bei Gelegenheit doch mal, ob du willensstark genug warst der Gier zu widerstehen.“
Darauf ..äh.. muß ich jetzt schon sagen: Natürlich nicht.

Also, Vitrinen. In der „Vitrine“, also bei mir offen im Regal, stehen nur einige der ersten Rittersets und einige Eigenbauten und stauben zu. Ansonsten steht viel aktuelles Lego herum, das eigentlich längst auseinandergenommen und nach Teilen sortiert weggeschafft sein sollte. Sammelsets für die nicht vorhandene Virtrine gäbe es viele und könnten nach Themenkreisen präsentiert werden: Alle Rittersets. Alle Piratensets. Viele Stadtsets der 80er Jahre. Fast alle Raumfahrtsets der Classic-Space-Ära. Und (irgendwie leider) inzwischen ja sogar Eisenbahnsets. Auch ein Straßenzug mit den modularen Häusern („Café Corner“) könnte hier stehen, und eben auch der eine oder andere Eigenbau. Meine Wohnung wäre ein Spielzeugmuseum, aber dazu ist der Platz nicht vorhanden.

Die Vorteile von Vitrinen sind klar: Das Exponat wird würdig präsentiert und ist vor Verschmutzung geschützt. Durch das in der Regel kubische Format sind die Vitrinen möglicherweise stapelbar.
Gleichzeitig ist der Vitrinenkubus auch ein Nachteil. Denn ein offen stehendes Modell verbraucht nur den Platz, den es eben braucht, ohne den Raumbedarf durch den übergestülpten Käseglockenkubus. Überdies neigen Vitrinenmodelle dazu, für die Ewigkeit in dieser Vitrine zu verharren, und dann wird die Ausstellung statisch.

Die Alternative zur Vitrine ist, die Sets im eigenen Saft zu lagern, sprich: im Originalkarton. So halte ich es mit meinen Rittersets:


Die Kartons sind stapelfreundlich kubisch-kompakt und dekorativ bunt. Und bei nostalgischem Verlangen läßt sich das Modell geschwind hervorholen, bauen (!) und auch mal zeitweilig präsentieren. Das Problem ist freilich, daß nicht unbedingt zu jedem gebrauchten Sammelmodell ein Originalkarton aufzutreiben ist. (Mein silbriggrauer 12-Volt-Stapel ist deutlich schmaler.)

Advertisements

2 Responses to Thema: Vitrinen.

  1. Wortman sagt:

    Ich besitze leider keinen einziges Karton mehr. Liegt an meiner eigenart, die Kartons sofort zu zerlegen für den Altpapiercontainer ;)

  2. BoB sagt:

    Hallo Jojo,

    ich sage mal ganz salopp: Das ist krass!

    Ich habe mir vor Kurzem eine Vitrine für eigene Modelle zugelegt (wobei das nur einen kleine Kapazität in Bezug auf die Anzahl der zur Verfügung stehenden Modelle ist).
    Bei mir ist momentan nicht der Wunsch da die Original-Sets, geschweige denn die Kartons dazu aufzubewahren. Wobei ich auch nicht den Platz hätte.

    Allerdings muss ich sagen, dass der gelb-orange Berg da auf deinem Schrank schon klasse aussieht und zum stöbern einlädt. :)

    MfG

    BoB

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: