Figuren-Universalkasten 205 (82) bis (91)

Noch haben wir ja unsere Aufgabe noch nicht erfüllt, die Modellanzahl des Ideenposters im Set 205 zu ermitteln. 105 verschiedene wurden uns versprochen, heute gelangen wir nach eigener Zählung bis zur Nummer 91. Wir nähern uns also.

Da haben wir zunächst diese Wäscherin, welche der Zeit etwas hinterherhinkt. Ich kenne aus meiner Jugend zwar noch einige alte Frauen, die ein echtes Waschbrett ihr eigen nannten, aber niemanden mehr, der es benutzen mußte. 1978 hatte bereits die Modernität Einzug in deutsche Waschküchen gehalten, nicht jedoch in Dänemark, wie es scheint. (Einen Waschbrettbauch kenne ich aus eigener An- schauung hingegen nicht.)

Und hier haben wir sie wieder, die kleidchentragenden Mädels aus nicht näher definierten Kulturkrei- sen. Unser Großer Brockhaus von 1957, der in Elterns Bücherschrank trotzig gegen Wikipedia anstaubt, beinhaltet einige farbige Bildtafeln mit Trachten verschiedener Erdteile. So kommen die mir vor.

Wenn ich mich nicht irre, oder halt auch doch, behauptete ich bereits von einer vorherigen Figur, es handele sich bei ihr um eine japanische Geisha. Mag sein. Aber Gürtelschleife und Handhaltung dieser Dame lassen keinen Zweifel, daß es sich um eine wirkliche Geisha handelt. Weißgeschminktes Gesicht und kunstvoll frisiertes Haar sind mit den Mitteln des Sets nicht darzustellen.

Es bleibt exotisch. Und weiterhin ist die Abstra- hierungsfähigkeit des Betrachters herausgefordert. Vor uns sehen wir eine Beduinin, welche einen schweren Krug Wassers vom geheimen Brunnen zum Zeltlager trägt, ihn klischeegemäß auf dem Scheitel balancierend. Eine glutäugige Tochter der Wüste stellt man sich freilich, wenn auch nicht verschleiert, so doch immerhin mit langem schwarzen Haar vor. Geht hier nicht, denn Lego-Figuren können nicht so gut balancieren, ohne Noppen zu Hilfe zu nehmen.

Um die obige Frachterbesatzung nachbauen zu können, mußte das Spielkind einen Fundus an Schirmmützen in seinem Kinderzimmer haben, denn im Set ist nur die eine rote enthalten. In die Konzepte „Schirmmütze umdrehen, um eine Matrosenmütze zu simulieren“, „Ringelpulli“ und „Breitbeinigkeit des erfahrenen Seebären“ hatte sich der Erfinder dieser Bauvorschläge offenkundig verliebt. Unbestreitbar bergen sie aber Drolligkeitspotential.

Keine Zweifel bestehen auch an der Zusam- mengehörigkeit dieser Vierergruppe. Omas Eistee kann gleichzeitig der Ahnin, ihrer Tochter, dem Schwiegersohn und der kleinen Enkelin schmecken. Oder dem Sohn und der Schwie- gertochter, wer will das schon so genau wissen.

Sodele, der letzte Schwung an Drolligkeiten wird vermutlich die Auflösung bringen, ob das Poster tatsächlich 105 Bauvorschläge zeigt. Oder ob unsere Zählweise anfechtbar ist. Aber dies ein andermal.

Advertisements

One Response to Figuren-Universalkasten 205 (82) bis (91)

  1. Wer ist wir?

    Wie immer ein schöner Artikel über ein wunderschönes Set!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: