Steinwerfer: Burgtor 6059


Nicht das Burgtor wirft die Steine, sondern es wird mit einem Katapult angegriffen. In der Tradition der Sets 6061 und 6062 spendiert Lego im Jahre 1990 auch den Drachenrittern ein Burgmauersegment im Belagerungszustand. Gemäß der Chronologie hätte dem Set die Nummer „6063“ zugestanden; weshalb es dazu nicht kam, ist nicht bekannt. Analog zur schwarzen Drachenburg 6085 ist es natürlich schwarz, wiewohl sich dieses Mauerstück mit der Burg nicht besonders elegant verbinden läßt, da die Grundplattenhöhen nicht zueinander passen. An die anderen Mauerabschnitte aus kleineren und mittleren Sets würde es technisch passen, farblich jedoch nicht.

Angegriffen werden die Drachenritter hier von Adlerrittern, und zwar mit einem Katapult, das die Funktionsweise eines Trebuchets, auch Tribock oder Blide genannt, nachahmt. Natürlich wollten die Modell- entwickler auch die verschiedenen Katapulte über die Jahre unter- schiedlich gestalten, und ein Trebuchet fehlte noch.

Indem ein schweres Gegengewicht gelöst wird und unter Ausnutzung der Erdanziehung herabfällt, schnellt der Katapultarm nach oben und schleudert die Munition in weitem Bogen dem Feind entgegen. Das ist natürlich eine legitime Funktionsweise, aber im vorliegenden Lego- Modell ist der Erfolg eher nicht durchschlagend. Zwar kann man den Winkel der Munitionspfanne einstellen, aber das Geschoß kommt nie sehr weit, und von Wuchtentwicklung brauchen wir gar nicht zu reden. War es der Zweck der massiven und aufwendig konstruierten Trebuchets in der wirklichen Welt, die Munition aus großer Entfernung präzise über oder gegen die Mauer zu schleudern, muß das Lego- Katapültchen schon sehr nah an das Ziel heran, und der Vorteil ist dahin.


Die Adlerritter möchte man, das heißt: ich, kaum als solche bezeichnen. Zugegeben, der Berittene geht einfach mit der Zeit und trägt eine Rüstung, die seine Vorgänger aus früheren Sets auch getragen hätten, wenn denn dieser Panzer und dieser Helm damals schon verfügbar gewesen wären. Aber der Knappe! Der läßt wirklich alles vermissen, was einen Adlerritter ausmacht, zuvörderst den Adler auf der Brust. Daß er diese komischen blauen Schlafanzughosen trägt, führt nicht zur Verbesserung des Erscheinungsbildes. Aber nun ja, ein Mann im Krieg hat andere Sorgen als die Eleganz seiner Tracht. Und seien wir ehrlich, auch die feindliche Burgbesatzung trägt Schlafanzughosen:

Wiewohl das große hölzerne Burgtor ein schönes Element ist, finde ich die umgebende Mauer nicht sehr gelungen. Ursächlich dafür ist zum einen Legos nicht nachvollziehbarer Drang, wirklich überall ein Gefängnis einarbeiten zu müssen. Gefängnisse in Mauertürmen sind zwar nicht ungewöhnlich, aber die hohen Gitterstäbe in dieser Mauer – vor allem auch jene auf der anderen Seite des Tores, wo sich gar kein Verlies befindet – machen aus der wehrhaften Mauer eine löchrige Hecke. Zudem ist die Gittertür ein Fabuland-Element und zu hoch für dieses Modell. Dadurch ist der Wehrgang an dieser Stelle zu schmal, um dem Knappen ausreichend Platz zu gewähren, weshalb er auf das Dach der Gefängniszelle steigt, dort aber nicht mehr durch die Brüstung geschützt ist. So oder so ist es Mist.

Zum anderen ist die ganze Mauer irgendwie wackelig und löchrig konstruiert, vor allem der Torbogen. Zum Teil ist dies durch die zweifache Knickbarkeit bedingt, die an den Knickstellen Löcher öffnet, aber immerhin zuläßt, aus der geraden Wand eine fast geschlossene kleine Burganlage zu formen. Spielwert, immerhin. Aber die mangelnde Befestigung wird dadurch nicht entschuldigt.

Ich habe den Eindruck, dieses Set war kein Meisterstück, sondern wurde mal so nebenbei entworfen, weil im Sortiment noch Platz war für ein weiteres Set. Tja, bedauerlicherweise wird die Gloriole um die Rittersets des sogenannten „Goldenen Zeitalters“, meinend die Jahre von 1984 bis 1992, immer glanzloser. Tut mir ja auch leid!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: