Vierlinge!

Es gibt ja so manches. Zum Beispiel fand ich gestern untigen Stanzbogen mit Quartettkarten wieder, als ich meinen Poster-Ordner auflöste, um Platz für weitere Bauanleitungen zu schaffen. Wo ich den herhabe, weiß ich nicht mehr. Den Stanzbogen nämlich, den Poster-Ordner habe ich von Karstadt. Das Quartett ist vermutlich von 1992. Lego schien also immer schon eine merkwürdige Faszination dafür verspürt zu haben, Raumfahrt und Ritter zusammenzumengen, wie ja auch das Set 1843 belegt, und wie man leider auch an der zweiten Knights‘-Kingdom-Reihe sieht. (Bild kein Link, mehr Text unten.)

Eine Kuriosität in der Kuriosität ist hier (Bild = Link) die Quartettkarte „Burg, blau, D“. Denn das Drachenschiff 6018 war sowieso schon merkwürdig, führen doch die Drachenritter unerklärterweise einen Adlerschild mit sich. Nun setzt Lego also mit dessen Zuordnung zu den Löwenrittern noch einen drauf. Na gut, derlei muß man bei einem billig zu- sammengepanschten Merchandising-Produkt nicht ernstnehmen, aber allen, die schon hinter dem Adlerschild Bedeutungsschwere witterten, sei’s unter die Nase gerieben.

Wie man mit diesen Karten ordentliches Vierzylinder-von-0-auf-100-in-17-Sekunden-Quartett spielen soll, ist mir freilich schleierhaft. Soll man also wohl gar nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: