Nasen. Nasen, Nasen, Nasen. Und mehr Nasen.

Absurdität war offenbar schon immer mein Hobby. Damals, als ich noch zwischen Lego und Ernsthaftigkeit schwankte, so Mitte, Ende der 90er, hatte ich weder Zugang zum Internet (vor allem auch wegen dessen Nichtexistenz (Jaja, die Unis hatten das schon immer.)) noch zu einem Fernseher, also spielte baute ich einfach weiter mit Lego. Oder ich setzte mich an den Schreibtisch, spitzte einen Faber-Castell-Bleistift der Stärke F und zeichnete was. Die Ergebnisse waren durchwachsen; viel Schrott, wenig Vorzeigbares. Aber das Wenige sei vorgeziegen:¹

(Bilder = Links)

Och, so wenige waren es ja dann doch nicht; immerhin fünfzig Bilder. Die Gefahr, daß neue hinzukommen, ebetsht² akut nicht, denn seit annähernd zehn Jahren hatte ich zeichnenderdings keinen Bleistift mehr in der Hand. Dafür bauenderdings wieder vermehrt Lego-Steine. Und der Ernsthaftigkeit fiel ich immer noch nicht anheim.

¹) Stärkt die Verben!
²) In letzter Zeit neige ich zu Legasthenie. Darn you, Computertipperei!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: